Home

Wahlen in Pakistan finden im August 2023 statt, sagt Marriyum Aurangzeb | Weltnachrichten


Warning: Undefined variable $post_id in /home/webpages/lima-city/booktips/wordpress_de-2022-03-17-33f52d/wp-content/themes/fast-press/single.php on line 26
Wahlen in Pakistan finden im August 2023 statt, sagt Marriyum Aurangzeb |  Weltnachrichten
2022-05-29 11:24:20
#Wahlen #Pakistan #finden #August #statt #sagt #Marriyum #Aurangzeb #Weltnachrichten

Islamabad: Die pakistanische Informationsministerin Marriyum Aurangzeb sagte am Samstag (28. Mai), dass die nächsten Wahlen in Pakistan im August 2023 stattfinden werden und keine Verhandlungen mit Imran Khan geführt werden, während sie Pakistan Tehreek-e-Insaf (PTI) für sich kritisierte Chaos während des jüngsten Protestmarsches. Auf einer Pressekonferenz sagte Marriyum, während er auf Imran Khan einschlug: „Es konnte keine Verhandlungen mit Ihnen geben. Da Sie das Wahldatum verlangten, gebe ich Ihnen das Wahldatum, hören Sie genau zu und notieren Sie es: Wahlen werden sein August 2023 statt."

„Wenn wir zu Gesprächen über Wirtschaft, Covid-19-Pandemie, FATF und Fragen der nationalen Sicherheit aufriefen, sagten Sie immer: ‚Ich werde keine NRO (nationale Versöhnungsverordnung, die Politikern Amnestie vorschlägt)‘. Imran Khan Sahib! Heute wird dir kein NRO gegeben“, zitierte The News Marriyum.

Marrriyums Kommentar kam als Antwort auf Imran Khans Rede auf einer Konferenz in Peschawar. „Mit Ihnen konnte nicht verhandelt werden. Da Sie den Wahltermin gefordert haben, gebe ich Ihnen den Wahltermin, hören Sie gut zu und notieren Sie ihn: Im August 2023 wird gewählt“, fügte sie hinzu.

Der Minister kritisierte die Äußerungen von Imran Khan während seiner Pressekonferenz und sagte, dass er sich in einem kritischen Geisteszustand befinde, und fügte hinzu: „Imran sollte ‚Friedensmedizin‘ nehmen und die Menschen in Pakistan ruhen lassen.“ Während er die jüngste Gewalt während des Protestmarsches von Imran Khan verurteilte, sagte Marriyum, dass der Oberste Gerichtshof Imran Khan erlaubt hatte, auf dem Gelände H-9 zu protestieren, aber sie taten es dort nicht. Sie wies darauf hin, dass, wenn der Protest friedlich sein sollte, warum es dann zu Gewalt kam, berichtete The News.

Sie fuhr fort, dass alle Parteien Protest von der PDM-Plattform abhielten, aber niemandem geschadet hätten. Selbst nach dem Urteil des Obersten Gerichtshofs haben sie (PTI) eine Metrostation in Brand gesteckt und Regierungseigentum beschädigt. „Es ist kein demokratisches Recht, mit dem Besitz von Waffen zu protestieren“, sagte Marriyum.

Sie wandte sich an den PTI-Vorsitzenden und sagte: „Sie haben PTV beim letzten Sitzstreik angegriffen und Glückwünsche ausgesprochen und Aktivitäten gegen politische Gegner durchgeführt. Sie haben Ihre Leute angerufen/eingeladen und blieben im Hubschrauber sitzen. Lakh Rupien wurden Ihren Gesetzgebern gegeben , aber sie konnten nicht ein paar Leute herausbringen".

Marriyum beschuldigte Imran grober Verstöße gegen die Verfassung und auch den Präsidenten, den stellvertretenden Sprecher und den Gouverneur von Punjab, die gegen die Verfassung verstoßen hatten, und die Gerichte mussten nach solchen Verfassungsverstößen nachts Türen öffnen, berichtete The News. Sie argumentierte, dass der Oberste Gerichtshof auch seine Entscheidung über die Verletzung der Verfassung getroffen habe.

„Wenn du stürmst, Eigentum beschädigst, hast du kein Recht zu protestieren. Wenn du jetzt hundert Jahre Vorbereitungen triffst oder lügst, ist das Volk nicht auf deiner Seite. Du hast vier Jahre lang nicht regiert, gelogen und konntest keine Anklage beweisen gegen politische Gegner. Das pakistanische Volk ist nicht mehr auf Ihrer Seite", sagte Marriyum.

Live Fernsehen


Quelle: zeenews.india.com


  • Mehr zu august

  • Mehr zu Aurangzeb

  • Mehr zu finden

  • Mehr zu Marriyum

  • Mehr zu Pakistan

  • Mehr zu Sagt

  • Mehr zu Statt

  • Mehr zu Wahlen

  • Mehr zu Weltnachrichten Und also war jedenfalls etwas (den bösen Weltnachrichten zum Trotz) wiederum gut. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2001] Ich blättere zu Gesprächsaufhänger der New York Times und suche mir inmitten den Werbemeldungen die Weltnachrichten gemeinsam. [Die Zeit, 17.02.1997, Nr. 07] Sie schlägt auf dem aktuellen Stand Weltnachrichten auf, verfasst sie für Kleinen und bleibt sie ins Netz. [Der Tagesspiegel, 16.12.1999] Bevor ich Sie den Weltnachrichten überlasse, reden Sie dazu? [Die Zeit, 21.11.1980, Nr. 48] Gesendet entstehen Weltnachrichten, Nachrichten der lokalen Stratokratie und der Stadtverwaltung. [o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Bürger Story von Tag zu Tag 1918-1949, Der Hauptstadt: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 28101]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Themenrelevanz [1] [2] [3] [4] [5] [x] [x] [x]